Genähte Vasen aus Tetrapacks




Habt Ihr schon mal eine Vase aus Stoff genäht? 

Klingt etwas eigenartig, ist es aber gar nicht.

Ihr könnt einfach ein Tetrapak nehmen, Euren Lieblingsstoff schnappen und loslegen.
- Lieblingsblumen hineinstellen und freuen!







Genähte Vasen 
von 


Du brauchst:
  • 1 sauberes Tetrapak
  • 2 Stoffreste je ca. 35 x 20 cm
  • Kam Snaps oder Druckknöpfe
  • Vlieseline H 250

Und los geht`s:

Um zu wissen, wie groß die Stoffstücke sein müssen, schnappe Dir den Tetrapak und miss einmal den Umfang aus:

Zum Umfang musst Du noch die Nahtzugabe für jede Seite von je 1 cm addieren = 2cm. Außerdem benötigst Du weitere 3 cm, damit das Mäntelchen sich beim Umwickeln des Tetrapaks überlappt und somit befestigt werden kann.












Schau mal:
wo die Kam Snaps zu sehen sind, liegt der Stoff hinterher AUFEINANDER:

Stoffbreite = Umfang + 5 cm
Schaue jetzt, wie hoch Du die Vase haben möchtest und addiere wieder jeweils den 1 cm oben und unten für die Nahtzugabe hinzu. (Meine Vase hat eine Höhe von 18 cm und somit wurde der Stoff 20 cm hoch zugeschnitten)

Stoffhöhe = gewünschte Höhe + 2 cm Nahtzugabe


Schneide jetzt ZUERST die Vlieseline in der errechneten Größe zu.


Nachdem Du Dir 2 Stoffe ausgewählt hast, bügle die Vlieseline auf einen davon.


WICHTIG ist, dass Du die Vlieseline auf die LINKE Stoffseite aufbügelst – also auf DIE Seite des Stoffes, die weniger schön und meist deutlich blasser ist:


Der bebügelte Stoff wird jetzt genau passend in die Größe der aufgebügelten Vlieseline ausgeschnitten.


Hier siehst Du den Stoff von rechts, und von links siehst Du die aufgebügelte Vlieseline:


Jetzt brauchst Du den zweiten Stoff. Diesen legst Du jetzt mit der rechten Stoffseite nach oben auf den Tisch (bei mir ist er rosa). Den bereits mit Vlieseline bearbeiteten Stoff legst Du mit der rechten Seite auf. Die Stoffe liegen jetzt rechts auf rechts und die Vlieseline oben.


Stecke die Stoffe jetzt mit einigen Stecknadeln aufeinander, so dass sie nicht mehr verrutschen.
Damit Du das Mäntelchen hinterher wenden kannst, zeichne Dir jetzt mit einem weichen Bleistift noch eine Wendeöffnung ein. Durch diese wird hinterher das Mäntelchen gewendet/umgedreht, so dass die schöne Seite des Stoffes dann außen liegt. Meine habe ich im oberen Bereich ungefähr in der Mitte mit einer Breite von knapp 7 cm eingezeichnet. In diesem Bereich (zwischen den beiden Markierungen!) darfst Du die Stoffe NICHT aufeinander nähen:


Jetzt kann auch schon genäht werden…. (Achte IMMER darauf, die Nadeln rechtzeitig aus dem Stoff zu ziehen, sonst kann die Nähmaschine kaputt gehen.) Nähe nun füßchenbreit auf der Vlieseline entlang (siehe auch Foto unten) und somit die beiden Stofflagen aufeinander. Nähe von der Wendeöffnung an einmal komplett außen herum. Zu Beginn und am Ende nähe einmal kurz vor und wieder zurück, um die Naht zu sichern.
Kurz bevor Du an den Ecken ankommst, lasse die Nadel im Stoff stecken. (1). Hebe nun den Nähfuß an (2), drehe den Stoff um 90° (3) und senke dann den Nähfuß wieder (4) - und schon kann es weiter gehen. So gehst Du bei jeder Ecke sowohl beim Zusammennähen der beiden Stoffe als auch hinterher beim Absteppen vor.


Nun musst DU noch mal den überstehenden 2. Stoff abschneiden.
BEVOR das Mäntelchen jetzt gewendet wird, werden die Ecken abgeschnitten, damit diese hinterher schön ausgeformt werden können. Achte darauf, dass Du NICHT in die Naht schneidest.


JETZT darfst Du das Mäntelchen endlich durch die Wendeöffnung wenden. Die Ecken sind jetzt noch nicht so schön, aber das ändert sich gleich. Nimm Dir einen stumpfen Bleistift und schiebe diesen durch die Wendeöffnung vorsichtig in die Ecken, um sie sozusagen von innen zu formen:


Die Stoffe werden jetzt gebügelt, so dass auch die Wendeöffnung schön aufeinander liegt . Jetzt musst Du noch alles knappkantig absteppen – das heißt mit einem Geradstich nah am Rand entlang nähen - und somit auch die Wendeöffnung schließen.



Fast fertig! Jetzt fehlen nur noch die Kam Snaps oder andere Druckknöpfe Du brauchst insgesamt 6 Stück. Zu jeder Stoffseite wählst Du Dir 3 Sets in einer passenden Farbe aus.

In jeder der beiden Farben benötigst du jeweils 3 Oberteile (Caps) und 3 Unterteile.
ABER: Achte darauf, dass diese nicht die gleichen sind! Denn 1 Druckknopf besteht hinterher aus 2 Farben!

(Puh – ganz schön kompliziert…- aber wenn Du es einmal gemacht hast, ist es klar….)
Schau mal: Für den Frosch-Stoff habe ich mir rosane Snaps ausgewählt und für die Käferchen die lilanen. Die Unterteile (Stud und Socket) werden ja hinterher ineinander gesteckt – und es dürfen daher NICHT die gleichen sein – denn sonst hält es nicht….!


Der zum jeweiligen Stoff passende Kam Snap wird auch auf diesem befestigt! (die Snap-Teile, die noch auf dem Tisch liegen, kommen auf die Unterseite!)


Bei den Fröschen kommt der rosa Kam Snap auf die Frösche und der lilane da drunter und bei den Käferchen genau anders herum.


Schau Dir noch mal genau an, wie das Mäntelchen geschlossen werden soll – wenn Du Dir noch unsicher bist. (Beide Seiten werden eingeschlagen und die eine überlappt dabei die andere….). Probiere das ruhig mal ohne Snaps aus – dann wird es leichter sich das vorzustellen ;-)



Jetzt geht es ans Befestigen:

Die Snaps in den Ecken
(auf dem Foto die Ecke unten links)
werden ca. 1 cm vom Rand entfernt
(also von der Seite)
und 1,5 cm von unten
(oder oben)
entfernt angebracht.

Der dritte wird möglichst in der Mitte positioniert.
Die restlichen drei Kam Snaps werden
auf die gleiche Weise auf der
gegenüberliegenden Seite befestigt.






Jetzt musst Du nur noch den Tetrapak in der richtigen Höhe abschneiden.
Meinen habe ich knapp 1 cm kürzer geschnitten als das Mäntelchen hoch ist, so dass NICHTS oben raus schaut.

Nun kann das Mäntelchen übergezogen werden. Entweder mit der einen Stoffseite nach außen - oder mit der anderen…oder aber der Tetrapak wird noch kürzer geschnitten und der Stoff oben gefaltet, so dass beide verwendeten Stoffe zu sehen sind. (Unten seht Ihr das bei der linken Vase.
Das ganze funktioniert mit allen Getränkekartons, auch mit NICHT-quadratischen wie unten rechts zu sehen.)


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!
Du hast es geschafft und kannst richtig stolz auf Dich sein!

Eure Leni Sonnenbogen

Das Probenähen:



Unsere neues Probenäherin Täsi (11) hat sich das Tablet einfach auf den Schreibtisch geholt.
So konnte sie als erstes die ganze Nähanleitung durchlesen und dann mit dem Zuschneiden und Zusammenstecken beginnen.





Das Nähen ging ihr fix von der Hand... äh... von der Maschine!





Noch die Ecken abschneiden...





Ein bisschen Schnickschnack aufnähen... (Täsi hat ein Band und einen Knopf genommen)





...und die KamSnaps anbringen. Kleinere Kinder sollten hier einen Erwachsenen um Hilfe bitten. Aber Täsi hat das schon super allein geschafft!





Sieht die Vase nicht wunderschön und sehr originell aus?!


Fazit:

Täsi fand die Anleitung zwar lang, aber sehr einfach und gibt ihr daher volle Punktzahl.

Der KINDERleicht & schön-Stempel wandert also zu Dir, liebe Leni Sonnenbogen!





Vielen Dank für's Probenähen, liebe Täsi
und an Leni Sonnenbogen für die KINDERleichte Anleitung!



Anleitung, Rechte und Datei als pdf: Leni Sonnenbogen






Kommentare:

  1. Wirklich eine hübsche Idee. Wird direkt notiert. Vielen Dank fürs Zeigen und Testen.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  2. eine tolle idee und die sehen richtig klasse aus !!!

    AntwortenLöschen
  3. Das ist mal ne außergewöhnliche Idee! Toll!! Die Vasen sind auch wirklich schön geworden!

    AntwortenLöschen
  4. Die Vasen gefallen mir sehr gut, hab ich so noch nicht gekannt. Da gibt es ja für die Herbstdeko ganz neue Möglichkeiten. Danke

    AntwortenLöschen
  5. Eine nette Idee... und sehr schön umgesetzt!
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Eine tolle Idee,
    ich finde, gerade für Anfänger sollte die Anleitung schon recht ausführlich sein.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde auch, dass die Anleitung eine super tolle Idee ist.

    Täsi ist sehr stolz- Danke :)

    Liebste Grüße
    Sisa

    AntwortenLöschen

Printfriendly