Nähübung: Verriegeln und Rundungen


Kinderleichte Übungen | Verriegelung und Rundung

Übung macht den Meister! Das geht nicht nur Kindern so, denn auch 'Große' müssen manchmal lernen, wenn sie ganz neu mit etwas beginnen - wie auch beim Nähen. Keiner kann vom ersten Stich an perfekte Graden, Ecken, Kreise und andere Linien oder Figuren nähen. Das ist ja klar!

Zur Übung gibt es hier ein kinderleichtes Blatt zum downloaden. Einfach anklicken, ausdrucken und schon kannst Du Verriegelungen und Rundungen üben.

Und so geht's
Beginne beim Schneckenhaus an einem der kleinen rosa Pfeile auf der linken Kopfseite der Schnecke. Drehe mit dem Handrad die Nadel langsam soweit herunter, dass sie auf die schwarze Linie trifft. Nun machst du das Nähfüßchen runter und beginnst ganz langsam auf der Linie entlang zu nähen: zwei Stiche vor und zwei Stiche zurück.

Nun hast du dafür gesorgt, dass die Naht später nicht einfach wieder aufgehen kann - das nennt man Verriegeln. Anschließend nähst du wieder vorwärts auf der Linie, hörst nach 3 bis 4 Stichen auf und lässt die Nadel im Blatt stecken. Dann hebst Du das Nähfüßchen und drehst das Blatt so, dass die Mitte des Nähfüßchens wieder genau zur Linie zeigt. Setze das Nähfüßchen wieder auf und nähe weiter, wieder nur 3 bis 4 Stiche, dann anhalten, Nadel bleibt stecken, Nähfüßchen hoch, Blatt in die richtige Richtung drehen.

Nähe so die Rundung des Schneckenhauses, bis du am Ende der Linie angekommen bist. Lass dort die Nadel stecken und nähe 2 Stiche zurück und 2 Stiche vor - nun hast du es geschafft und das Ende auch verriegelt, prima!

Möchtest du die Herzchen nähen - die sind schon wirklich etwas kniffeliger, weil sie so klein sind - dann beginne unten an einer der Herzspitzen mit dem Nähen.


Viel Spaß beim Üben und zeig' uns gerne Dein Übungsblatt auf Facebook, Instagram oder per E-Mail



 Download: Kinderleichte Nähübung Verriegeln und Rundungen

 Download: Nähübung Verriegeln und Rundungen

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly